hipTAN: Arten, Sicherheit und Nutzung

Das Wichtigste in Kürze

  • ChipTAN-Verfahren ist eine weit verbreitete Online-Banking-Sicherheitsmethode, die eine TAN-Nummer mittels eines TAN-Generators und dem Chip einer Debitkarte erzeugt, um Schutz vor unbefugtem Zugriff zu bieten.
  • Die unterschiedlichen ChipTAN-Versionen beinhalten das manuelle Verfahren, bei dem Auftragsdaten eigenhändig in den TAN-Generator eingegeben werden, und das ChipTAN komfort Verfahren, bei dem die Überweisungsdaten direkt vom Bildschirm gelesen werden.
  • In Bezug auf Sicherheit, werden ChipTAN, SMSTAN, mTAN und PhotoTAN unterschiedlich bewertet, wobei ChipTAN als sicher gilt und vorzugsweise genutzt wird.
  • Die Methode ChipTAN-QR ist eine schnelle und sichere Variante des ChipTAN-Verfahrens, die durch das Abfotografieren eines statischen QR-Codes mit dem TAN-Generator eine TAN erzeugt.




Was ist das ChipTAN-Verfahren?

ChipTAN-Verfahren ist ein etabliertes Sicherheitsverfahren für Online-Banking, das dir einen hohen Schutz vor unbefugtem Zugriff bietet. Deine TAN-Nummer wird mittels eines sogenannten TAN-Generators, der mit dem Chip deiner BankCard (Debitkarte) gekoppelt ist, erzeugt. Du musst einfach deine Debitkarte in das ChipTAN-Gerät einlegen und es an den Flicker-Code auf deinem Monitor halten.

Dieses System bietet eine Kombination aus Komfort und Sicherheit, da die Generierung der TAN getrennt von deinem PC erfolgt und jede TAN nur für eine spezifische Transaktion gültig ist. Es kann sowohl im Browser als auch mit bestimmter Software genutzt werden und findet Anwendung bei fast allen Kreditinstituten.

Zu beachten ist jedoch, dass du stets wachsam gegenüber möglichen Attacken wie Social Engineering, Phishing oder Trojanerangriffen sein solltest. Daher empfiehlt es sich, deine Nutzerdaten immer sorgfältig zu behandeln und auf verdächtige E-Mails oder Webseiten zu achten.

Wie funktioniert das ChipTAN-Verfahren?

Das ChipTAN-Verfahren, auch bekannt als eine Methode zur Authentifizierung von Online-Banking-Transaktionen, setzt auf einen TAN-Generator und eine Debitkarte mit Chip.

1. Einrichtung des TAN-Generators

Du steckst deine BankCard in den TAN-Generator. Dieser liest die Informationen auf dem Chip deiner Karte aus und verbindet sie mit dem System deiner Bank.

2. Durchführung einer Transaktion

Nachdem du die relevanten Daten für deine Überweisung in das Online-Banking-System eingegeben hast, generiert das System eine Transaktionsnummer (TAN). Diese wird dann auf dem Bildschirm des TAN-Generators angezeigt.

3. Bestätigung der Transaktion

Du überprüfst nun die TAN auf dem Generator und bestätigst sie durch Eingabe im Online-Banking System. Damit ist die Transaktion abgeschlossen.

Zusätzliche Sicherheit bietet das Verfahren durch den Einsatz einer physischen Komponente, nämlich des Generators, und schützt so vor Phishing-Angriffen und anderen Formen von Betrug. Beachte: Jede erzeugte TAN ist nur kurze Zeit gültig und kann nicht wieder verwendet werden – ein zusätzlicher Sicherheitsaspekt!

Welche Arten von ChipTAN gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von chipTAN, die als sichere TAN-Methode für das Online-Banking genutzt werden können. Dabei unterscheiden sich insbesondere die Verfahren chipTAN manuell und chipTAN komfort. Im Folgenden werden wir einen Blick auf diese beiden Varianten werfen und ihre jeweiligen Merkmale näher betrachten.

chipTAN manuell

Das chipTAN manuell-Verfahren ist eine Variante des TAN-Verfahrens im Online-Banking, bei der du die Auftragsdaten eigenhändig in den TAN-Generator eingibst. Dies sorgt für eine zusätzliche Sicherheitsebene, da zwei Geräte involviert sind, was einen Missbrauch erschwert. Damit ist die Methode auch mit dem chipTAN QR-Generator kompatibel. Im Vergleich zur optischen Variante erfordert chipTAN manuell keinen Code auf dem Bildschirm und bietet so Flexibilität in der Nutzung.

chipTAN komfort

Die chipTAN komfort Methode bietet eine Mischung aus Sicherheit und Komfort. Bei diesem Verfahren werden die Überweisungsdaten auf dem Computer eingegeben. Danach wird ein sogenannter Flickercode angezeigt. Du hältst dann deinen TAN-Generator an den Bildschirm, um diese Daten zu überprüfen und zu bestätigen. Durch dieses Vorgehen entsteht ein praktisches und gleichzeitig sicheres Verfahren für das Online-Banking.

Du solltest aber beachten, dass trotz der Vorteile des chipTAN-Verfahrens immer noch Gefahren bestehen. Betrüger könnten versuchen, deine Sorglosigkeit auszunutzen (Social Engineering). Auch Phishing-Angriffe und Trojaner stellen Bedrohungen dar. Daher ist es wichtig, dich vor solchen Angriffen zu schützen.

Was sind die Vorteile und Nachteile des ChipTAN-Verfahrens?

Ein entscheidender Vorteil des ChipTAN-Verfahrens ist seine hohe Sicherheit. Deine sensiblen Informationen sind sicher auf dem Chip deiner Bankkarte gespeichert und bei jeder Transaktion wird eine einzigartige TAN erzeugt. Dieser mehrstufige Prozess bietet sowohl Schutz vor Phishing-Angriffen als auch vor unbefugtem Zugriff auf deine Online-Banking-Konten.

Zudem ist das Verfahren weit verbreitet und wird von vielen Banken in Deutschland akzeptiert. Die TAN-Zahl ändert sich zudem mit den eingegebenen Kontodaten, was bedeutet, dass Manipulationen der Empfängerdaten abgelehnt werden. Betrüger haben somit kaum Chancen, da Malware nicht unentdeckt auf deinem PC platziert werden kann.

Auf der anderen Seite gibt es auch Nachteile des ChipTAN-Verfahrens. Es benötigt zusätzliche Hardware in Form einer Chipkarte und eines TAN-Generators. Dies kann für manche Nutzer unpraktisch sein, insbesondere wenn sie oft unterwegs sind und keine zusätzlichen Geräte mitführen möchten. Zudem könnte die Einrichtung und Konfiguration für einige komplizierter sein im Vergleich zu anderen TAN-Methoden.

Wie sicher ist ChipTAN?

In diesem Abschnitt des Blogartikels werden wir untersuchen, wie sicher ChipTAN im Vergleich zu anderen TAN-Verfahren ist. Dabei werden wir uns die Sicherheit von ChipTAN im Vergleich zu SMSTAN, mTAN und PhotoTAN genauer ansehen.

Ist ChipTAN oder SMSTAN sicherer?

Bezogen auf die Sicherheit haben ChipTAN und SMSTAN jeweils ihre Vorzüge. Die ChipTAN bietet hohe Sicherheit durch die Verwendung von zwei getrennten Geräten sowie der Bankkarte. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik empfiehlt dieses Verfahren sogar. Einige Experten raten hingegen aus Sicherheitsgründen von der Nutzung der SMSTAN ab, da diese potentiell abgefangen oder gestohlen werden kann.

Ist ChipTAN oder mTAN sicherer?

Die ChipTAN-Methode wird generell als sicherer angesehen als die mTAN-Methode. Der Grund hierfür ist, dass es für die Erzeugung der ChipTAN zwei getrennte Geräte benötigt: Einen TAN-Generator und deine Bankkarte mit einem Chip. Die Verwendung dieser beiden Elemente erhöht die Sicherheit des Verfahrens erheblich. Andererseits erfolgt beim mTAN-Verfahren der Empfang von TANs per SMS auf dem Mobiltelefon, wodurch potenzielle Sicherheitsrisiken entstehen könnten. Daher gilt das chipTAN-Verfahren im Vergleich zur mTAN-Methode als sicherer.

Ist ChipTAN oder PhotoTAN sicherer?

Beide, ChipTAN und PhotoTAN, bieten ein hohes Maß an Sicherheit. Im Falle von ChipTAN kann der TAN-Generator als unabhängiges Gerät nicht über das Internet oder Mobilfunk angegriffen werden. Bei PhotoTAN bietet die Auslesung einer Grafik durch eine App auf dem Smartphone hohe Sicherheit, solange für App und Onlinebanking nicht dasselbe Gerät genutzt wird. Daher sind beide Verfahren solide Optionen für sicheres Online-Banking.

Wie kann ich ChipTAN sicher nutzen?

Um das ChipTAN-Verfahren sicher zu nutzen, gibt es einige wichtige Schritte zu befolgen. Zuerst solltest du einen originalen TAN-Generator und eine nicht manipulierte Bankkarte verwenden.

Du solltest deine PIN stets geheim halten und sie niemals auf dem Lesegerät speichern. Achte darauf, die Zahlungsdetails auf dem Bildschirm des TAN-Generators sorgfältig mit denen auf der Originalrechnung zu vergleichen.

Eine regelmäßige Überprüfung deiner Transaktionsübersicht kann dir helfen, unberechtigte Abbuchungen rechtzeitig zu erkennen.

Sollte deine Chipkarte verloren gehen oder gestohlen werden, musst du sie umgehend sperren lassen. Zögere nicht, deine Bank zu kontaktieren, wenn du verdächtige Vorgänge bemerkst.

Mit diesen Maßnahmen kannst du dazu beitragen, dein Online-Banking mittels des ChipTAN-Verfahrens weitestgehend abzusichern und das Risiko von Angriffen erheblich mindern.

Was bedeutet ChipTAN-QR?

ChipTAN-QR ist eine Variante des ChipTAN-Verfahrens für das Online-Banking, die mithilfe eines speziellen TAN-Generators und einer Bankkarte funktioniert. Im Gegensatz zu anderen ChipTAN-Methoden nutzt ChipTAN-QR einen statischen QR-Code zur Erzeugung der Transaktionsnummer (TAN). Die TAN-Erzeugung erfolgt dabei durch einfaches Abfotografieren des Codes mit dem Generator. Dadurch werden die Transaktionsdaten innerhalb einer Sekunde ausgelesen, was den Prozess erheblich beschleunigt.

Dieses Verfahren bietet sowohl Sicherheit, da es den aktuellen Empfehlungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik entspricht, als auch Komfort. Es kann am PC oder mobil eingesetzt werden und benötigt keine separate TAN-Liste. Bitte beachten: Für die Umstellung auf ChipTAN-QR ist ein neuer, entsprechender Leser erforderlich.

Häufig gestellte Fragen und Antworten: ChipTAN

ChipTAN ist ein sicheres Verfahren zur Generierung von Transaktionsnummern (TAN) im Online-Banking. In den folgenden FAQ werden die Sicherheit des Verfahrens sowie die Einrichtung von ChipTAN näher erläutert.

Ist ChipTAN sicher?

Ja, das ChipTAN-Verfahren gilt als sehr sicher. Es nutzt einen speziellen Generator, der für jede Transaktion eine individuelle TAN erzeugt und durch seine Unabhängigkeit von Computer oder Online-Banking-System das Risiko von Phishing-Angriffen und Manipulationen reduziert. Es ist jedoch wichtig, den Chip-TAN-Generator sicher aufzubewahren und im Falle eines Verdachts auf Missbrauch die Bank zu kontaktieren.

Wie kann ich ChipTAN einrichten?

Du kannst das chipTAN-Verfahren einrichten, indem du ein Zusatzgerät nutzt, welches dir deine TAN generiert. Bei der pushTAN-Variante wird die Auftragsfreigabe direkt über eine spezielle App auf deinem Smartphone oder Tablet durchgeführt.

Schreibe einen Kommentar