Max Benz

Geschäftsführer und Gründer

Max Benz hat einen Master of Science-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre von der Technischen Universität Dresden und ist Geschäftsführer und Gründer von girokonto.io, einer Marke der LBC Finance UG. Er liebt es, alle Daten über Girokonten zusammenzutragen, um so die besten Girokonten zu vergleichen und zu finden.
Max Benz

Geschäftsführer und Gründer

Max Benz hat einen Master of Science-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre von der Technischen Universität Dresden und ist Geschäftsführer und Gründer von girokonto.io, einer Marke der LBC Finance UG. Er liebt es, alle Daten über Girokonten zusammenzutragen, um so die besten Girokonten zu vergleichen und zu finden.

Reisekonto: Eröffnung, Gebühren, Anbieter und mehr [2024]

Foto des Autors

Max Benz

Gründer von girokonto.io

Zuletzt aktualisiert: 25.03.2024

Reisekonten eignen sich speziell für Vielreisende, um weltweit ohne hohe Gebühren Geld abzuheben und Zahlungen vorzunehmen. Das Norisbank Top-Girokonto, das DKB Kostenloses Girokonto und das ING Girokonto Future bieten die besten Konditionen für Vielreisende. Ein internationales Konto ist nützlich, da es dir ermöglicht, deine Reisekosten effektiv zu verwalten und von normalen Ausgaben zu trennen, während du von geringeren Auslandsgebühren profitierst. Wir haben 13 Konten analysiert und zeigen dir, wie du ein internationales Bankkonto eröffnen kannst, welches die sinnvollsten Karten dafür sind und beantworten weitere Fragen rund um Reisekonten. Wenn du auf der Suche nach einem Reisekonto bist, das deine Bedürfnisse auf Reisen optimal abdeckt, findest du hier alle Informationen, um eine informierte Entscheidung zu treffen.



Logo

Was ist ein Reisekonto?

Ein Reisekonto ist ein speziell für die Finanzierung von Reisen vorgesehenes Bankkonto. Es dient dazu, Reisebudgets zu verwalten, Ausgaben zu kontrollieren und sicherzustellen, dass für Urlaube oder geschäftliche Reisen ausreichend Mittel zur Verfügung stehen. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Girokonto, das für den alltäglichen Zahlungsverkehr genutzt wird, oder einem Sparkonto, das auf langfristige Sparziele ausgerichtet ist, fokussiert sich ein Reisekonto auf die spezifischen Bedürfnisse von Reisenden. Dazu zählen etwa die Planung und das Sparen für zukünftige Reisen sowie die Möglichkeit, im Ausland ohne hohe Gebühren Geld abzuheben oder Zahlungen zu tätigen. Somit ist das Reisekonto eine praktische Lösung für alle, die gerne und oft verreisen und ihre Reisefinanzen übersichtlich und getrennt vom Alltagsbudget verwalten möchten.


Beste Reisekonten im Vergleich (Juni 2024)

Wir haben 13 Reisekonten verglichen und dabei haben es die folgenden 5 Konten in unsere Übersicht im Juni geschafft:

  • norisbank Top-Girokonto
  • DKB Kostenloses Girokonto
  • norisbank Girokonto Plus
  • Santander BestGiro
  • N26 Standard

norisbank Top-Girokonto

4,3/5
★★★★★
★★★★★
Debitkarte Ja
Kreditkarte Ja
Kosten für Zahlung in Fremdwährung 1,75 %
Bargeld abheben Ausland Girocard: Keine kostenlosen Bargeldabhebungen Kreditkarte:An allen Mastercard Geldautomaten weltweit

Vorteile und Nachteile

Details

DKB Kostenloses Girokonto

4,1/5
★★★★★
★★★★★
Debitkarte Ja
Kreditkarte Ja
Kosten für Zahlung in Fremdwährung 0 %
Bargeld abheben Ausland kostenlos

Vorteile und Nachteile

Details

norisbank Girokonto Plus

3,9/5
★★★★★
★★★★★
Debitkarte Ja
Kreditkarte Ja
Kosten für Zahlung in Fremdwährung 1,75 %
Bargeld abheben Ausland Girocard: Keine kostenlosen Bargeldabhebungen Kreditkarte:An allen Mastercard Geldautomaten weltweit

Vorteile und Nachteile

Details

Santander BestGiro

3,9/5
★★★★★
★★★★★
Debitkarte Ja
Kreditkarte Ja
Kosten für Zahlung in Fremdwährung 1,5 %
Bargeld abheben Ausland Kreditkarte: 4 kostenlose Bargeldabhebungen an allen VISA Geldautomaten, sonst 1%, min. 5.25 Euro

Vorteile und Nachteile

Details

N26 Standard

3,6/5
★★★★★
★★★★★
Debitkarte Ja
Kreditkarte Nein
Kosten für Zahlung in Fremdwährung 0 %
Bargeld abheben Ausland Unbegrenzte kostenlose Abhebungen im EU-Ausland

Vorteile und Nachteile

Details

Folgende Girokonten haben wir ebenfalls verglichen: N26 You, N26 Metal, Revolut Standard, Santander Studentenkonto, N26 Girokonto, Revolut Plus, Revolut Premium und Revolut Metal.

Wie eröffne ich ein Reisekonto?

Um dein Reisekonto zu eröffnen, wählst du einen passenden Anbieter, prüfst die Anforderungen an das Konto, Füllst die Anträge zur Kontoeröffnung aus und wartest auf die Bestätigung der Bank.

Schritt 1: Auswahl des passenden Anbieters

Suche dir ein Girokonto aus, das auf Reisende ausgerichtet ist. Ziel ist es, dir eine bessere Kontrolle über deine Ausgaben zu geben und hohe Gebühren für Zahlungen oder Geldabhebungen im Ausland zu vermeiden. Betrachte verschiedene Anbieter, wie die Deutsche Kreditbank (DKB) mit dem DKB-Cash Konto oder N26 mit dem N26 You-Konto.

Schritt 2: Anforderungen prüfen und vergleichen

Informiere dich über die Voraussetzungen und Vorteile, die die einzelnen Anbieter haben. Beim DKB-Cash Konto, zum Beispiel, genießen Aktivkunden mit einem monatlichen Geldeingang von mindestens 700 Euro weltweit kostenfreie Bargeldabhebungen. Im ersten Jahr gelten diese Konditionen jedoch für alle Kunden. Das N26 You-Konto kostet monatlich 9,90 Euro, bietet dafür aber eine Reiseversicherung von Allianz.

Schritt 3: Kontoeröffnung

Die Eröffnung des Kontos kannst du meist online durchführen. Bei der DKB ist sogar eine Kontoeröffnung über das Video-Ident Verfahren möglich, bei N26 über deren Webseite oder App.

Schritt 4: Nutzung des Online-Bankings

Nachdem du dein Konto erfolgreich eröffnet hast, nutze die Vorteile des Online-Bankings. Sowohl bei der DKB als auch bei N26 kannst du aus verschiedenen TAN-Verfahren wählen und profitierst von Sicherheitsmaßnahmen für den Fall eines Kartenverlusts oder Betrugs.

Wieso lohnt sich ein Reisekonto für Vielreisende?

Ein Reisekonto lohnt sich für Vielreisende, weil es dir ermöglicht, deine Reisekosten von deinen alltäglichen Ausgaben zu trennen. Dadurch behältst du einen klaren Überblick über deine Finanzen und kannst dein Budget einfacher verwalten. Du sparst durch geringere oder keine Auslandsgebühren bei Bargeldabhebungen und Kartenzahlungen, was auf Reisen besonders nützlich ist.

Außerdem erhöht ein solches Konto deine Sicherheit, da bei Diebstahl oder Betrug dein Hauptkonto geschützt bleibt. Zusätzlich bieten Reisekonten oft Vorteile wie Reiseversicherungen, Zugang zu Flughafenlounges oder Bonuspunkte für deine Ausgaben. Das bedeutet nicht nur Einsparungen, sondern auch mehr Komfort auf deinen Reisen.

Welche Kosten fallen für ein Reisekonto an?

Für Reisekonten fallen folgende Gebühren für Kontoführung und Karten an:

GirokontoKontoführungsgebührenGirocardDebitkarteKreditkarte
norisbank Top-Girokonto 0 € 0 € 0 € 0 €
DKB Kostenloses Girokonto 0 € 0,99 € 0 € 2,49 €
norisbank Girokonto Plus 7,90 € 0 € 0 € 0 €
Santander BestGiro 0 € - - 0 €
N26 Smart 4,9 € - 0 € -

Welche Karten sind für ein Reisekonto sinnvoll?

Für dein Reisekonto sind Kreditkarten mit speziellen Reisefunktionen und -vorteilen sinnvoll. Du profitierst von Kreditkarten, die weltweit kostenfreie Bargeldabhebungen ermöglichen, ohne Gebühren für die Währungsumrechnung zu erheben. Solche Karten bieten oft auch Versicherungsleistungen wie Reiserücktritts-, Reisekranken- und Gepäckversicherungen an.

Nutze Kreditkarten mit Bonusprogrammen, um bei jedem Einkauf Punkte oder Meilen für Flüge und Hotelübernachtungen zu sammeln. Prepaid-Kreditkarten sichern dich ab, indem sie ein Überziehen des Kontos verhindern. Für schnelle und unkomplizierte Zahlungen kleinerer Beträge eignen sich kontaktlose Kreditkarten hervorragend.

Insbesondere kostenfreie Reisekreditkarten, wie die Bank Norwegian Visa oder die DKB Visa-Karte, bieten dir das weltweit kostenlose Abheben und Bezahlen sowie zahlreiche zusätzliche Vorteile.

Was sollte ich noch über Reisekonten wissen?

Welches Reisekonto ist das beste?

Laut unserem Test sind die besten 5 Reisekonten: das norisbank Top-Girokonto, das DKB Kostenloses Girokonto, das Santander BestGiro, das norisbank Girokonto Plus und das N26 Metal.

GirokontoBewertung
norisbank Top-Girokonto4.3 ★★★★☆
DKB Kostenloses Girokonto4.1 ★★★★☆
Santander BestGiro3.9 ★★★☆☆
norisbank Girokonto Plus3.9 ★★★☆☆
N26 Metal3.6 ★★★☆☆

Wie tätige ich eine Auslandsüberweisung mit einem Reisekonto?

Um eine Auslandsüberweisung mit deinem Reisekonto zu tätigen, gibst du die IBAN des Empfängers, den Überweisungsbetrag, die Bankleitzahl und den Banknamen im Online-Banking-System ein. Der Betrag wird in die Währung des Empfängerlandes umgerechnet, dabei musst du Gebühren und Wechselkurse im Blick behalten. Oft sind zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen wie TAN oder SMS-Bestätigung erforderlich.

Die Dauer, bis das Geld gutgeschrieben wird, hängt von deiner Bank und dem Zielland ab. Informiere dich vorher über die Konditionen deines Reisekontos, um Überraschungen zu vermeiden und dein Geld sicher ins Ausland zu senden.

Wie gehe ich vor, wenn meine Reisekonto-Karte im Ausland verloren geht?

Solltest du deine Reisekonto-Karte im Ausland verlieren, sperre sie sofort über die zentrale Sperrrufnummer 0049 - 116 116 oder direkt bei deiner Bank, um Missbrauch zu verhindern. Halte die Kontaktdaten deiner Bank immer bereit. Nachdem die Karte gesperrt ist, beantrage eine neue bei deiner Bank, die an deine Heimat- oder Auslandsadresse gesendet werden kann.

Merke dir die Sperrnotrufnummer bereits vor deiner Reise. Bei Diebstahl erstattest du Anzeige bei der Polizei und kontrollierst regelmäßig deine Kontoauszüge auf ungewöhnliche Aktivitäten. Eine Notfallreserve in bar und eine zweite Kreditkarte als Backup sind ebenfalls zu empfehlen.

Welche Versicherungsleistungen sind mit Reisekreditkarten verbunden?

Mit Reisekreditkarten sind oft Versicherungsleistungen wie Auslandsreisekrankenversicherung und Reiserücktritts- sowie Reiseabbruchversicherung verbunden. Ein Beispiel ist die BestCard Extra, die neben der Rückerstattung auf Reisebuchungen auch eine Auslandsreisekrankenversicherung und eine Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung bis zu einem bestimmten Reisepreis bietet. Mit dieser Karte fallen keine Auslandseinsatzentgelte an, und du kannst weltweit kontaktlos bezahlen.

Worauf sollte ich beim Auslandseinsatzentgelt achten?

Achte beim Auslandseinsatzentgelt auf die Höhe und vermeide es, wenn möglich. Dieses Entgelt wird berechnet, wenn du Kredit- oder EC-Karten außerhalb deines Heimatlands nutzt. Um Kosten zu sparen, wähle eine gebührenfreie Kreditkarte. Informiere dich vor der Reise, welche Zahlungsmittel im Zielland akzeptiert werden, um Überraschungen zu vermeiden und dein Reisekonto optimal zu nutzen.

Häufige Fragen rund um das Thema Reisekonten

Worauf sollte ich bei der Auswahl einer Reisekreditkarte achten?

Achte bei der Auswahl deiner Reisekreditkarte auf Angebote ohne Gebühren für weltweite Abhebungen und Auslandseinsätze sowie auf unterstützte Bezahlsysteme wie Apple Pay. Wichtig sind auch Reiseversicherungen und die Abwesenheit einer Jahresgebühr. Bevorzuge Karten, die kein jährliches Entgelt fordern und eventuell ein kostenloses Girokonto bieten, falls dies für die Nutzung der Kreditkarte erforderlich ist.

Gibt es kostenlose Reisekonten?

Ja, es gibt kostenlose Reisekonten. Empfehlenswert sind unter anderem das DKB Girokonto, N26, norisbank Top-Girokonto, Santander BestGiro und das Revolut Standard Konto.

Wie vermeide ich hohe Gebühren beim Bargeldabheben im Ausland?

Um hohe Gebühren beim Bargeldabheben im Ausland zu vermeiden, gehe wie folgt vor: Nutze Partnerbanken deiner Bank, hebe Geld in der Landeswährung ab und wähle ein Reisekonto, das keine Gebühren für Auslandsabhebungen verlangt. Verzichte auf die Sofortumrechnung am Geldautomaten, um schlechte Wechselkurse zu umgehen.

Gibt es Reisekonten ohne SCHUFA?

Ja, es gibt Reisekonten ohne SCHUFA bei Anbietern wie N26 (Smart und You-Konten), norisbank (Girokonto Plus) und Revolut (Plus Konto).

Über den Autor:

Foto des Autors

Max Benz

Gründer von girokonto.io

Max Benz hat einen Master of Science-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre von der Technischen Universität Dresden und ist Geschäftsführer und Gründer von girokonto.io, einer Marke der LBC Finance UG. Er liebt es, alle Daten über Girokonten zusammenzutragen, um so die besten Girokonten zu vergleichen und zu finden.