Girokonto ohne SCHUFA eröffnen: so findest du das richtige Konto

Zuletzt aktualisiert: 22.03.2024

Girokonten ohne Schufa ermöglichen es Menschen mit negativer Bonität, am bargeldlosen Zahlungsverkehr teilzunehmen. Wir haben 13 solcher Konten verglichen und die besten sind Vivid Money Standard, TARGOBANK Plus-Konto und bunq easyMoney Personal. In unserem Artikel lernst du, wie du ein solches Konto eröffnen kannst, welche Voraussetzungen nötig sind, und mit welchen Gebühren du rechnen musst. Zudem werden Vorteile wie die Teilnahme am Zahlungsverkehr trotz negativer Schufa-Einträge und Nachteile wie mögliche höhere Gebühren besprochen.

Für die Eröffnung musst du volljährig sein und einen Wohnsitz in Deutschland haben. Ein gültiges Ausweisdokument ist ebenfalls erforderlich. Die Gebühren variieren je nach Anbieter. Alternativ zum Girokonto ohne Schufa steht das Basiskonto zur Verfügung, das grundlegende Bankgeschäfte ermöglicht, jedoch auch mit Kosten verbunden sein kann.

Wenn du Schwierigkeiten hast, ein reguläres Girokonto wegen deiner Bonität zu bekommen, ist das Basiskonto eine gute Lösung. Es erlaubt dir, am finanziellen Leben teilzunehmen, ohne dass du über einen Dispositionskredit oder eine reguläre Kreditkarte verfügst. Die Eröffnung eines Girokontos ohne Schufa ist ein Prozess, der in der Regel nur einige Tage dauert, und du kannst zwischen verschiedenen Banken wählen, die solche Konten anbieten, darunter auch Optionen mit deutscher IBAN für Personen mit eingeschränkter Bonität.

Für weitere Details zu den besten Girokonten ohne Schufa, ihren Vorteilen, Nachteilen und Alternativen, sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen, informiere dich hier weiter. Diese Informationen bieten dir die Grundlage, um trotz Schufa-Eintrag ein passendes Konto zu finden und finanzielle Flexibilität zu genießen.



Logo

Was ist ein Girokonto ohne SCHUFA?

Ein Girokonto ohne Schufa ist ein Bankkonto, die eröffnet werden kann, ohne dass die Bank eine Anfrage bei der Schufa stellt oder die Schufa-Daten berücksichtigt. Dies grenzt es von herkömmlichen Girokonten ab, bei denen die Kreditwürdigkeit über die Schufa geprüft wird. Solche Konten sind insbesondere für Personen gedacht, deren Schufa-Einträge eine Eröffnung eines Standard-Girokontos erschweren oder verhindern. Im Gegensatz zu einem regulären Konto, bei dem die Bonität entscheidend ist, ermöglicht das Konto ohne Schufa-Abfrage Menschen mit einem negativen Eintrag in der Schufa oder einer geringen Kreditwürdigkeit die Führung eines Kontos. Dabei könnte der Funktionsumfang eingeschränkt sein, um das Risiko für die Bank zu minimieren. Es bietet jedoch die grundlegenden Funktionen wie Überweisungen, Daueraufträge und eine EC-Karte.


Beste Girokonten ohne Schufa im Vergleich (Mai 2024)

Wir haben 13 Girokonten ohne Schufa verglichen und dabei haben es die folgenden 5 Konten in unsere Übersicht im Mai geschafft:

  • Vivid Money Standard
  • bunq easyMoney Personal
  • bunq easyGreen Personal
  • Revolut Standard
  • Tomorrow Change

Vivid Money Standard

4,0/5
★★★★★
★★★★★
Debitkarte Ja
Kreditkarte Nein
Dispozinsen 14 %

Vorteile und Nachteile

Details

bunq easyMoney Personal

3,7/5
★★★★★
★★★★★
Debitkarte -
Kreditkarte Ja
Dispozinsen -

Vorteile und Nachteile

Details

bunq easyGreen Personal

3,7/5
★★★★★
★★★★★
Debitkarte -
Kreditkarte Ja
Dispozinsen -

Vorteile und Nachteile

Details

Revolut Standard

3,6/5
★★★★★
★★★★★
Debitkarte Ja
Kreditkarte Nein
Dispozinsen -

Vorteile und Nachteile

Details

Tomorrow Change

3,4/5
★★★★★
★★★★★
Debitkarte Ja
Kreditkarte Nein
Dispozinsen 15 %

Vorteile und Nachteile

Details

Folgende Girokonten haben wir ebenfalls verglichen: Tomorrow Zero, Vivid Money Prime, bunq easyBank Personal, Revolut Plus, Revolut Premium, Revolut Metal, Tomorrow Now und N26 Flex.

Was sind Voraussetzungen für die Eröffnung eines Girokontos ohne SCHUFA?

Um ein Girokonto ohne SCHUFA zu eröffnen, musst du volljährig sein und einen festen Wohnsitz in Deutschland haben. Da keine Bonitätsprüfung durchgeführt wird, ist dieses Konto besonders für Personen mit negativer SCHUFA oder geringer Bonität geeignet.

Du brauchst ein gültiges Ausweisdokument für die Kontoeröffnung. Beachte, dass einige Banken zusätzliche Anforderungen stellen können, wie einen Mindestgeldeingang oder Kontoführungsgebühren. Alternativ steht dir das Basiskonto zur Verfügung, das zwar jedem Bürger zusteht, aber unter Umständen höhere Kosten verursachen kann.

Welche Kosten fallen für ein Girokonto ohne SCHUFA an?

Für Girokonten ohne Schufa fallen folgende Gebühren für Kontoführung und Karten an:

GirokontoKontoführungsgebührenGirocardDebitkarteKreditkarte
Vivid Money Standard 0 € - 0 € -
bunq easyMoney Personal 9,99 € - - 0 €
bunq easyGreen Personal 18,99 € - - 0 €
Revolut Standard 0 € - 0 € -
Tomorrow Change 7 € - 0 € -

Welche Vorteile und Nachteile bietet ein Girokonto ohne SCHUFA?

Ein Girokonto ohne SCHUFA bietet dir die Möglichkeit, trotz negativer Bonität ein Bankkonto zu eröffnen. Das bedeutet, dass bei der Kontoeröffnung keine SCHUFA-Prüfung durchgeführt wird, sodass deine negativen SCHUFA-Einträge keinen Einfluss darauf haben. Du kannst ganz normal am täglichen Zahlungsverkehr teilnehmen und sogar den Kontowechselservice nutzen. Allerdings gibt es auch Nachteile. So hast du keinen Zugang zu Dispositionskrediten, die Auswahl an Banken, die solche Konten anbieten, ist eingeschränkt, du könntest mit höheren Gebühren konfrontiert werden und bei bestimmten Bankgeschäften auf Einschränkungen stoßen.

Vorteile eines Girokontos ohne SCHUFA:

  • Du kannst ein Konto eröffnen, selbst wenn du negative SCHUFA-Einträge hast.
  • Die SCHUFA-Prüfung spielt bei der Kontoeröffnung keine Rolle.
  • Du kannst am täglichen Zahlungsverkehr teilnehmen.
  • Ein Kontowechselservice steht dir trotzdem zur Verfügung.

Nachteile eines Girokontos ohne SCHUFA:

  • Du hast keinen Zugang zu Dispositionskrediten.
  • Die Auswahl an Banken, die solche Konten anbieten, ist begrenzt.
  • Oft fallen höhere Gebühren an als bei Standardkonten.
  • Bei einigen Bankgeschäften kannst du auf Einschränkungen stoßen.

Welche Alternative gibt es zum Girokonto ohne SCHUFA?

Falls du Schwierigkeiten hast, ein Standard-Girokonto wegen deiner Bonität zu bekommen, greif zum Basiskonto als Lösung.

Was ist ein Basiskonto?

Das Basiskonto ermöglicht dir auch bei negativer Bonität grundlegende Bankgeschäfte. Du kannst Geld abheben, Überweisungen und Lastschriften tätigen sowie dein Gehalt empfangen, alles ohne Überziehungsmöglichkeiten. Dieses Konto basiert auf deinem Guthaben, und die anfallenden Gebühren sind nach oben hin begrenzt. In Deutschland müssen Banken das Basiskonto anbieten, was dir und anderen in schwierigen finanziellen Situationen oder ohne festen Wohnsitz hilft.

Wie kann ich ein Basiskonto eröffnen?

Zur Eröffnung eines Basiskontos brauchst du einen Personalausweis oder Reisepass. Du kannst das Konto online oder in der Filiale eröffnen und führen. Es unterstützt Überweisungen, Daueraufträge, Lastschriften, Bargeldabhebungen und Zahlungen, jedoch ohne die Möglichkeit eines Dispositionskredits oder einer Kreditkarte. Die Kosten hängen von der Bank ab, wobei einige, wie die ING und DKB, kostengünstigere oder sogar kostenlose Optionen bieten.

Was sollte ich noch über das Girokonto ohne SCHUFA wissen?

Wie kann ich ein Girokonto ohne SCHUFA eröffnen?

Du hast drei Wege, ein Girokonto ohne SCHUFA zu eröffnen: Erstens, beantrage ein Basiskonto, das als Guthabenkonto funktioniert und dir gesetzlich zusteht. Zweitens, suche nach Banken, die explizit keine SCHUFA-Überprüfung vornehmen und Konten für Personen mit Bonitätsproblemen anbieten. Drittens, wähle eine Direktbank aus, die digitale Konten führt und möglicherweise auf eine umfassende SCHUFA-Prüfung verzichtet.

Welches ist Girokonto ohne SCHUFA ist das beste?

Laut unserem Test sind die besten 5 Girokonten ohne Schufa: das Vivid Money Standard, das bunq easyMoney Personal, das bunq easyGreen Personal, das Revolut Standard und das Vivid Money Prime.

GirokontoBewertung
Vivid Money Standard4.0 ★★★★☆
bunq easyMoney Personal3.7 ★★★☆☆
bunq easyGreen Personal3.7 ★★★☆☆
Revolut Standard3.6 ★★★☆☆
Vivid Money Prime3.4 ★★★☆☆

Wie lange dauert die Eröffnung eines Girokontos ohne SCHUFA?

Die Eröffnung eines Girokontos ohne SCHUFA dauert normalerweise nur einige Tage. Die genaue Zeit hängt davon ab, bei welcher Bank du das Konto eröffnest und wie schnell du alle nötigen Unterlagen bereitstellen kannst. Der Vorgang geht in der Regel schnell vonstatten, da keine Überprüfung deiner Kreditwürdigkeit nötig ist. Allerdings solltest du beachten, dass solch ein Konto oft eingeschränkte Funktionen hat, zum Beispiel gibt es keinen Dispositionskredit.

Kann ich SCHUFA-Einträge löschen lassen?

Ja, du kannst bestimmte SCHUFA-Einträge entfernen lassen. Negative Vermerke, die wegen Zahlungsproblemen entstanden sind, verschwinden normalerweise nach drei Jahren von selbst. Sollten Einträge fehlerhaft sein oder es sich um geringe Beträge handeln, kannst du eine vorzeitige Löschung beantragen. Hierfür ist es nötig, der SCHUFA zu beweisen, dass der Eintrag nicht gerechtfertigt ist. Bei Ablehnung deines Antrags besteht die Möglichkeit, Einspruch zu erheben.

Wie sicher ist ein Girokonto ohne SCHUFA?

Ein Girokonto ohne SCHUFA ist sicher, wenn du dich für eine Bank entscheidest, die hohe Sicherheitsstandards erfüllt. Banken wie Tomorrow oder Bunq schützen deine Finanzen nach strengen Richtlinien. Es ist wichtig, dass du das Sicherheitsprofil deiner Bank genau unter die Lupe nimmst, um die Sicherheit deines Kontos sicherzustellen.

Gibt es schufafreie Girokonten mit deutscher IBAN?

Ja, schufafreie Girokonten mit deutscher IBAN sind verfügbar. Dazu zählen Angebote wie das Norisbank Girokonto Plus, PayCenter mit Black&White oder MeineGirokarte sowie digitale Banken wie N26 mit dem N26 Flex und YuroPay mit dem Privatkonto. Diese Konten bieten Zugang zu Bankdienstleistungen für Personen mit eingeschränkter Bonität, können aber Gebühren mit sich bringen und bieten meist keine Überziehung.

Kann ich ein Girokonto trotz SCHUFA-Eintrag eröffnen?

Ja, auch mit einem SCHUFA-Eintrag kannst du ein Girokonto eröffnen. Es gibt spezielle Girokonten ohne SCHUFA-Prüfung, die dir zugänglich sind, auch wenn deine Bonität nicht optimal ist. Beachte jedoch, dass je nach Bank zusätzliche Kosten anfallen können.

Können Ausländer ein Girokonto ohne SCHUFA-Prüfung eröffnen?

Ausländer können in Deutschland ein Girokonto ohne SCHUFA-Prüfung eröffnen. Wenn du außerhalb Deutschlands wohnst, steht dir ein Basiskonto zur Verfügung. Bei einem Wohnsitz in Deutschland bieten einige Banken ebenfalls die Möglichkeit, ein Konto zu eröffnen. Du musst dabei bestimmte Dokumente vorlegen und mit Einschränkungen rechnen, besonders bei negativer Schufa.

Kann ich ein Gemeinschaftskonto ohne SCHUFA-Prüfung eröffnen?

Ja, ein Gemeinschaftskonto ohne SCHUFA-Prüfung zu eröffnen, ist möglich. Banken wie Tomorrow oder bunq bieten diese Möglichkeit an, vorausgesetzt, du hast bereits ein Einzelkonto dort. Bei N26 steht diese Option nur Premium-Kunden offen. Ein Gemeinschaftskonto erlaubt mehreren Nutzern Zugriff auf verschiedene Funktionen, beschränkt jedoch manche Dienste wie Kreditkarten.

Kann ich ohne Einkommen ein Girokonto eröffnen?

Ja, auch ohne Einkommen kannst du ein Girokonto eröffnen. Banken wie comdirect und Consorsbank bieten entsprechende Konten an. Beachte, dass bestimmte Dienste, wie eine Kontoüberziehung, nicht verfügbar sind und dass die Kontoeröffnung ohne SCHUFA bei einigen Anbietern höhere Gebühren nach sich ziehen kann. Ein Vergleich der Bankangebote ist daher ratsam.

Häufige Fragen rund um das Girokonto ohne SCHUFA

In diesem Abschnitt beantworten wir häufige Fragen rund um das Thema Girokonto ohne SCHUFA.

Gibt es kostenlose Girokonten ohne SCHUFA?

Ja, du kannst kostenlose Girokonten ohne SCHUFA-Prüfung bekommen, zum Beispiel das Revolut Standard Konto oder das Vivid Money Standard Konto.

Was ist der Unterschied zwischen einem Basiskonto und einem Girokonto ohne SCHUFA?

Der Hauptunterschied zwischen einem Basiskonto und einem Girokonto ohne SCHUFA ist, dass du beim Basiskonto keinen Dispositionskredit erhältst und meist keine Kreditkarte dazu bekommst. Ein Girokonto ohne SCHUFA kann dagegen mit Debit- oder Prepaidkarten verbunden sein, je nach der Bonitätsbewertung der Bank.

Kann jeder ein Basiskonto eröffnen?

Ja, jeder hat das Recht, ein Basiskonto zu eröffnen, um grundlegende Bankdienstleistungen zu nutzen, selbst bei schlechter Bonität oder negativen SCHUFA-Einträgen. Deutsche Banken bieten diese Konten an, allerdings variieren die Gebühren.

Wie wirkt sich die Eröffnung eines Girokontos ohne SCHUFA auf meinen SCHUFA-Score aus?

Die Eröffnung eines Girokontos ohne SCHUFA beeinflusst deinen SCHUFA-Score nicht negativ. Zwar wird die Kontoeröffnung bei der SCHUFA vermerkt, aber Basiskonten und Guthabenkonten ohne SCHUFA haben keinen negativen Einfluss auf den Score.

Kann ich zu einem regulären Girokonto wechseln, wenn sich meine SCHUFA-Bewertung verbessert?

Ja, wenn sich deine SCHUFA-Bewertung verbessert, kannst du zu einem regulären Girokonto wechseln.

Gibt es Einschränkungen bei der Nutzung von Girokonten ohne SCHUFA?

Bei der Nutzung von Girokonten ohne SCHUFA gibt es einige Einschränkungen. Zum Beispiel verlangt Vivid Money für ein Unterkonto mit Dispokredit eine SCHUFA-Prüfung. Revolut bietet keine Möglichkeiten für physisches Bargeld oder das Einlösen von Schecks. Diese Einschränkungen betreffen jedoch nur bestimmte Zusatzfunktionen oder -produkte.

Was ist die SCHUFA?

Die SCHUFA steht für Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung und ist eine deutsche Auskunftei, die Kreditwürdigkeitsinformationen von Verbrauchern sammelt. Der SCHUFA-Score spiegelt die finanzielle Zuverlässigkeit wider und hilft Unternehmen, insbesondere Banken, das Risiko bei Kreditvergaben zu bewerten. Ein Girokonto ohne SCHUFA ermöglicht es Personen mit negativer SCHUFA-Bewertung, ein Konto zu eröffnen, oft jedoch zu höheren Gebühren.

Kann ich eine Kreditkarte zu einem Girokonto ohne SCHUFA erhalten?

Ja, du kannst eine Kreditkarte zu einem Girokonto ohne SCHUFA erhalten. Vivid Money und Revolut bieten beispielsweise eine kostenlose Visa- oder Mastercard-Kreditkarte ohne SCHUFA-Prüfung an.

Über den Autor: