Max Benz

Geschäftsführer und Gründer

Max Benz hat einen Master of Science-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre von der Technischen Universität Dresden und ist Geschäftsführer und Gründer von girokonto.io, einer Marke der LBC Finance UG. Er liebt es, alle Daten über Girokonten zusammenzutragen, um so die besten Girokonten zu vergleichen und zu finden.

Commerzbank vs Consorsbank | Girokonten im Vergleich | 2024

Foto des Autors

Max Benz

Gründer von girokonto.io

Der Wettbewerb auf dem Girokontomarkt ist groß und die Banken versuchen, die Kunden mit attraktiven Angeboten zu locken. Wie stehen die Commerzbank und die Consorsbank im Vergleich da? In diesem Artikel nehmen wir die Girokonten der beiden Banken genauer unter die Lupe und zeigen die Vor- und Nachteile der beiden auf. Welche Bank ist die richtige für dich? Lies weiter und finde es heraus!

Commerzbank vs Consorsbank: Zusammenfassung

Wir zeigen dir, welche Bank in welcher Kategorie besser abschneidet:

💵 Kontoführungsgebühren: unentschieden
💸 Bargeld abheben: Consorsbank
💰 Bargeld einzahlen: Commerzbank
💳 Karten: unentschieden
➕ Zusatzprodukte: Consorsbank
⚙ Funktionen: Consorsbank
🏦 Banking (Filialen): unentschieden
% Verwahrentgelt: unentschieden
💁 Support: unentschieden
🌱 Nachhaltigkeit: Consorsbank
🦺 Sicherheit: unentschieden
🎁 Prämien: Commerzbank
📱 Mobile Banking: unentschieden

Score für Commerzbank im Girokonto.io-Vergleich: 3,7 von 5
Score für Consorsbank im Girokonto.io-Vergleich: 4,6 von 5

Sieger: Consorsbank

Über Commerzbank

Commerzbank_homepage
Die Commerzbank ist eine der bekanntesten Banken in Deutschland und bietet eine breite Palette an Finanzprodukten und -dienstleistungen für Geschäfts- und Privatkunden. Die preisgekrönte Bank bietet ein umfangreiches Angebot, darunter Girokonten mit einer monatlichen Mindesteinlage von 700 Euro, kontaktloses Bezahlen mit Apple Pay oder Google Pay und sicheres Online-Banking mit modernen Mobile-Banking-Funktionen. Bei der Commerzbank kannst du alle alltäglichen Bankgeschäfte erledigen. Dazu gehören Überweisungen zwischen verschiedenen Konten, die Einreichung von Schecks und Barabhebungen. Die Bank bietet auch Kredite und Hypotheken für diejenigen an, die sie benötigen. Darüber hinaus kannst du Anlagemöglichkeiten wie Aktien, ETFs, Investmentfonds, Anleihen und mehr nutzen. Wenn du dich bei der Commerzbank anmeldest, profitierst du von ihrem exklusiven Kundenservice und von exklusiven Rabatten auf Produkte ihrer Partner. All diese Dienstleistungen sind mit erstklassigen Sicherheitsmaßnahmen verbunden, die die Sicherheit deiner Daten und Kontoinformationen jederzeit gewährleisten. Egal, ob du auf der Suche nach einem lebendigen Ort bist, an dem du Geschäfte machen kannst, oder ob du einfach nur zuverlässige Dienstleistungen für deine täglichen Bankgeschäfte suchst - bei der Commerzbank wirst du fündig!

Über Consorsbank

Consorsbank_homepage
Die Consorsbank ist ein innovatives Bank- und Handelsunternehmen, das moderne Lösungen für seine Kunden anbietet. Mit dem Girokonto der Bank können die Kunden eine Reihe von Vorteilen nutzen, darunter kostenlose Überweisungen und Bargeldabhebungen im gesamten Europäischen Wirtschaftsraum sowie eine kostenlose Visa-Debitkarte mit Reiseversicherung. Die Online-Banking-Plattform der Bank ist sowohl sicher als auch benutzerfreundlich und bietet den Kunden einen einfachen Zugang zur Verwaltung ihrer Konten. Für noch mehr Komfort können die Nutzer die Consorsbank-App für mobiles Banking herunterladen, die kostenlos im Play Store oder App Store erhältlich ist. Um die Sicherheit deines Kontos zu gewährleisten, hat die Bank das SecurePlus TAN-Verfahren eingeführt, mit dem du dich wieder in dein Online-Banking-Konto einloggen musst. Um sicherzustellen, dass Überweisungen sicher durchgeführt werden, lade dir die SecurePlus App aus dem Play Store oder App Store herunter. Die Consorsbank ist bestrebt, einen umfassenden Service zu bieten, der speziell auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zugeschnitten ist - mit dem Ziel, ihnen durch Vertrauenswürdigkeit und Sicherheit ein gutes Gefühl zu geben. Wenn du Fragen oder Bedenken zu ihren Dienstleistungen oder Produkten hast, kannst du sie über ihre Website erreichen oder dich direkt per E-Mail oder Telefon an einen ihrer Kundenbetreuer wenden.

Commerzbank oder Consorsbank: Unser Vergleich

Kosten und Kontoführungsgebühren

Für alle, die ein Girokonto eröffnen möchten, sind die Commerzbank und die Consorsbank zwei gute Optionen. Beide Banken bieten eine kostenlose Kontoführung mit Bedingungen an; außerdem bieten sie eine gebührenfreie Kontoführung für Kunden, die bestimmte Bedingungen in Bezug auf den monatlichen Geldzufluss erfüllen. Für Kunden, die diese Bedingungen nicht erfüllen, erhebt die Commerzbank eine monatliche Gebühr von 9,90 €, während die Consorsbank eine etwas niedrigere Gebühr von 4 € pro Monat erhebt. Ab einem monatlichen Geldeingang von 700 € sind die Konten bei beiden Banken kostenlos. Insgesamt ist die Consorsbank für Menschen mit einem einigermaßen hohen Einkommen günstiger, da ihre niedrigste monatliche Kontoführungsgebühr niedriger ist als die der Commerzbank. Bei beiden Konten fallen jedoch keine zusätzlichen Kosten für die Kontoführung an – damit sind beide Konten die ideale Wahl, um die Finanzen zu verwalten und den Überblick über die Ausgaben zu behalten. Mit der Möglichkeit, das Konto zu wählen, das am besten zu den individuellen finanziellen Bedürfnissen passt, können die Nutzer/innen sicher sein, dass sie bei der Verwaltung ihrer Bankkonten unvoreingenommen beraten werden.

Kriterien Commerzbank Consorsbank
kostenlos mit Konditionen (0,75 )
kostenlos ohne Konditionen (1 )
Gesamt 0,375 0,375

Bargeld abheben

Bargeld im Ausland abheben

Wenn es darum geht, im Ausland Bargeld abzuheben, unterscheiden sich die Girokonten der Commerzbank und der Consorsbank in vielerlei Hinsicht. Die Commerzbank bietet weder mit der Girocard noch mit der Kreditkarte kostenlose Abhebungen an, d.h. für beide Formen der Abhebung müssen die Kunden eine Gebühr bezahlen. Bei der Consorsbank hingegen können die Kunden mit ihrer Girocard an allen Visa-Geldautomaten kostenlos Bargeld abheben. Gleichzeitig gibt es aber keinen solchen zusätzlichen Service für Kreditkarten. Trotz dieses Gebührenunterschieds ermöglichen es jedoch beide Konten den Kunden, ihr eigenes Geld abzuheben, wo immer sie sich auf der Welt befinden – und das bequem und sicher über einen sicheren Online-Zugang. Letztendlich hängt es von deinen individuellen Bedürfnissen ab und davon, welche Art von Karte du auf deinen Reisen häufiger nutzen willst, ob das eine Konto für Abhebungen im Ausland vorteilhafter ist als das andere.

Bargeld im Inland abheben

Bei der Wahl eines Girokontos ist einer der wichtigsten Punkte, wie einfach es ist, im Inland Bargeld abzuheben. Die Commerzbank und die Consorsbank sind zwei der führenden Anbieter in Deutschland und bieten ihren Kunden verschiedene Möglichkeiten, auf ihr Geld zuzugreifen. Bei der Commerzbank kannst du mit deiner girocard an allen Geldautomaten der Cash Group und an rund 22.000 Einzelhandelskassen im Inland kostenlos Bargeld abheben. Kreditkarteninhaber haben diese Möglichkeit leider nicht und müssen für jede Abhebung bezahlen. Im Gegensatz dazu können Consorsbank-Kunden mit einer girocard oder einer Kreditkarte an jedem VISA-Geldautomaten kostenlos auf ihr Geld zugreifen – allerdings fällt bei Kreditkartenabhebungen unter 50 Euro eine zusätzliche Gebühr an. Insgesamt sollten Kunden, die nach der bequemsten und kostengünstigsten Möglichkeit suchen, ihr Geld zu verwalten, die verschiedenen Angebote dieser Banken vergleichen. Beide Konten bieten eine Reihe von Optionen – von kostenlosen Abhebungen bis hin zu Zahlungsoptionen -, die auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind.

Kriterien Commerzbank Consorsbank
Kostenlos Bargeld abheben im Inland (0,375 )
Kostenlos Bargeld abheben im Ausland (0,375 )
Gesamt 0,375 0,75

Bargeld einzahlen

Wenn es um Girokonten geht, bieten die Commerzbank und die Consorsbank potenziellen Kunden unterschiedliche Funktionen und Optionen. Ein wichtiger Faktor, den du bei der Auswahl eines Kontos berücksichtigen solltest, ist die Art der Bareinzahlung. Bei der Commerzbank kannst du kostenlos Bargeld an ihren Geldautomaten einzahlen, was den Vorgang einfach und kostengünstig macht. Die Consorsbank hingegen erhebt 7,50 € pro Bareinzahlung, was für diejenigen, die diese Methode der Geldeinzahlung nutzen möchten, deutlich teurer ist. Neben diesen finanziellen Erwägungen können Bareinzahlungen auch von anderen Faktoren wie dem Standort beeinflusst werden. Wer sich für die Commerzbank entscheidet, hat vielleicht Zugang zu einem Geldautomaten in der Nähe, während Kunden, die sich für die Consorsbank entscheiden, unter Umständen weiter fahren müssen, um ihre Einzahlungen vorzunehmen – oder sie müssen häufiger fahren, wenn sie jedes Mal eine Gebühr zahlen müssen. Letztendlich muss die Wahl zwischen diesen beiden Banken in Bezug auf ihre Bareinzahlungsmöglichkeiten von den individuellen Bedürfnissen abhängig gemacht werden. Alles in allem bietet die Commerzbank eine kostengünstige und bequeme Lösung für die Einzahlung von Bargeld, die Consorsbank hingegen nicht – mit dem Vorbehalt, dass das Kosten-Nutzen-Verhältnis je nach Standort und anderen Überlegungen variieren kann.

Kriterien Commerzbank Consorsbank
Kostenlos Bargeld einzahlen (0,125 )
Gesamt 0,125 0

Karten

Wenn es um die Ausgabe von Karten geht, gibt es zwei Bankoptionen, die es wert sind, näher betrachtet zu werden: Die Commerzbank und die Consorsbank. Beide bieten die gleichen Kosten für ihre girocards an, nämlich 0 € pro Jahr, aber die Gebühren und Vergünstigungen unterscheiden sich bei den Kreditkartenoptionen. Wenn du als Commerzbank-Kunde die Debitkarte Mastercard nutzen willst, musst du eine Gebühr von 3,5 € pro Monat zahlen, es sei denn, du hast ein Extra Klassik-Paket. Bei einem Extra Klassik-Paket fallen keine Gebühren für die Mastercard-Kreditkarte an. Auf der anderen Seite bietet die Consorsbank ihren Visa-Karteninhabern eine Jahresgebühr von 0 €. Wenn du die Konten der Commerzbank und der Consorsbank in Bezug auf die von ihnen ausgegebenen Karten vergleichst, stellt sich die Frage, welche Art von Karte du bevorzugst – Mastercard oder Visa – und welche Vorteile mit dieser Option verbunden sind Beide Banken bieten großartige Ressourcen, die dir helfen, diese Fragen zu beantworten und eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Kriterien Commerzbank Consorsbank
Kostenlose girocard (0,75 )
Kostenlose Kreditkarte (0,75 )
Gesamt (max. 0,75 ) 0,75 0,75

Zusatzprodukte

Wenn du die beiden Girokonten der Commerzbank und der Consorsbank vergleichst, wird deutlich, dass beide Anbieter ihren Kunden eine Reihe von Zusatzprodukten anbieten. Bei der Commerzbank profitieren die Kunden von einem kostenlosen Tagesgeldkonto, auf dem Einlagen bis zu 1.000 € kostenlos sind. Leider bieten sie aber keine kostenlosen Wertpapierdepots für Kunden an. Aber alle Kunden können einen Überziehungskredit für zusätzliche Liquidität in Anspruch nehmen. Bei der Consorsbank hingegen erhalten die Kunden nicht nur ein kostenloses Tagesgeldkonto mit Einlagen bis zu 1.000 €, sondern auch ein kostenloses Wertpapierdepot, so dass die Anleger vollen Zugriff auf ihre Depotinformationen haben. Darüber hinaus bieten beide Finanzinstitute bei Bedarf einen Überziehungskredit an, so dass die angebotenen Produkte gut zueinander passen. Letztlich hängt es von den individuellen Kundenbedürfnissen ab, welche Bank in Bezug auf die zusätzlich angebotenen Produkte den besten Wert bietet.

Kriterien Commerzbank Consorsbank
Kostenloses Tagesgeldkonto (0,0625 )
Kostenloses Depot (0,0625 )
Dispokredit (0,25 )
Gesamt 0,3125 0,375

Funktionen

Die Commerzbank und die Consorsbank sind beide beliebte Girokonten. Sie bieten Überweisungsdienste in Echtzeit und haben eine Vielzahl von Funktionen, die den Bedürfnissen aller Kunden entsprechen.

Wenn es um Unterkonten geht, ist die Consorsbank klar im Vorteil, da sie unbegrenzte Unterkonten anbietet, während die Commerzbank diese Funktion nicht hat. Wenn du ein Gemeinschaftskonto bei der Commerzbank brauchst, musst du außerdem mindestens 700 € monatlichen Geldeingang haben, um es kostenlos zu bekommen, während die Consorsbank auf die Gebühr verzichtet, wenn du bis zu 699 € monatlichen Geldeingang hast. Was den Wechselservice betrifft, so bietet nur die Consorsbank diese Funktion an, während die Commerzbank sie nicht anbietet

Alles in allem bieten beide Banken einen zuverlässigen Service und wettbewerbsfähige Leistungen, aber du solltest dir vor deiner Entscheidung Gedanken über dein Budget machen und darüber, wie viele Bargeldtransaktionen du normalerweise im Monat durchführst. Wenn du außerdem eine unbegrenzte Anzahl von Unterkonten und einen Wechselservice benötigst, ist die Consorsbank wahrscheinlich die beste Wahl für dich. Letztendlich ist es wichtig, dass du dir die Funktionen der einzelnen Banken genau ansiehst, denn was für den einen gut ist, ist für den anderen nicht unbedingt das Richtige. Welche Bank für dich am besten geeignet ist, entscheidest letztlich du!

Kriterien Commerzbank Consorsbank
Echtzeitüberweisungen (0,125 )
Unterkonten (0,25 )
Gemeinschaftskonto (0,125 )
Wechselservice (0,0625 )
Gesamt 0,25 0,625

Banking

Die Commerzbank und die Consorsbank sind beide beliebte Girokonten. Sie bieten Überweisungsdienste in Echtzeit und haben eine Vielzahl von Funktionen, die den Bedürfnissen aller Kunden entsprechen.

Wenn es um Unterkonten geht, ist die Consorsbank klar im Vorteil, da sie unbegrenzte Unterkonten anbietet, während die Commerzbank diese Funktion nicht hat. Wenn du ein Gemeinschaftskonto bei der Commerzbank brauchst, musst du außerdem mindestens 700 € monatlichen Geldeingang haben, um es kostenlos zu bekommen, während die Consorsbank auf die Gebühr verzichtet, wenn du bis zu 699 € monatlichen Geldeingang hast. Was den Wechselservice betrifft, so bietet nur die Consorsbank diese Funktion an, während die Commerzbank sie nicht anbietet

Alles in allem bieten beide Banken einen zuverlässigen Service und wettbewerbsfähige Leistungen, aber du solltest dir vor deiner Entscheidung Gedanken über dein Budget machen und darüber, wie viele Bargeldtransaktionen du normalerweise im Monat durchführst. Wenn du außerdem eine unbegrenzte Anzahl von Unterkonten und einen Wechselservice benötigst, ist die Consorsbank wahrscheinlich die beste Wahl für dich. Letztendlich ist es wichtig, dass du dir die Funktionen der einzelnen Banken genau ansiehst, denn was für den einen gut ist, ist für den anderen nicht unbedingt das Richtige. Welche Bank für dich am besten geeignet ist, entscheidest letztlich du!

Kriterien Commerzbank Consorsbank
Filialen (0,125 )
Gesamt 0,125 0,125

Zinsen

Wenn es um die Wahl des richtigen Bankkontos geht, ist die Gebührenstruktur für viele eine der wichtigsten Überlegungen. Sowohl die Commerzbank als auch die Consorsbank haben einen Vorteil, wenn es um die Depotgebühren geht, denn beide verlangen keine Strafzinsen. Das bedeutet, dass den Kunden keine zusätzlichen Kosten durch verspätete Zahlungen oder andere Probleme bei der Verwaltung ihrer Konten entstehen. Da beide Banken keine Strafzinsen auf die Depotgebühren erheben, können sich die Kunden anhand anderer Faktoren wie dem Dienstleistungsangebot oder eventuellen Sonderangeboten für eine der beiden Banken entscheiden. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sowohl die Commerzbank als auch die Consorsbank die gleiche Zusicherung geben, wenn es um Depotgebühren geht, nämlich dass keine Strafzinsen erhoben werden.

Kriterien Commerzbank Consorsbank
Kein Verwahrentgelt (über 100.000 €) (0,0625 )
Gesamt 0,0625 0,0625

Support und Kundenservice

Wenn man den Kundenservice der Commerzbank und der Consorsbank vergleicht, stellt man fest, dass ihre Richtlinien recht ähnlich sind. Beide Banken bieten einen telefonischen Kundenservice an, über den Kunden bei Bedarf Hilfe erhalten können, aber keine der beiden Banken bietet einen Live-Chat mit Kundendienstmitarbeitern an. Das bedeutet, dass die Kunden beider Banken länger als üblich auf Hilfe oder Antworten auf ihre Fragen warten müssen. Positiv ist, dass sowohl die Commerzbank als auch die Consorsbank ihren Kunden die Möglichkeit bieten, sich per E-Mail zu melden, damit sie zeitnah Antworten von den Support-Teams erhalten, ohne anrufen zu müssen. Da die meisten Menschen nicht die Zeit haben, in der Warteschleife auf einen Vertreter am Telefon zu warten, wird der E-Mail-Support aus diesem Grund oft dem Telefonsystem vorgezogen. Was den Kundenservice in Bezug auf die Kommunikationsmöglichkeiten angeht, scheinen die Commerzbank und die Consorsbank also ziemlich gleichauf zu liegen.

Kriterien Commerzbank Consorsbank
Telefon (0,25 )
Live-Chat (0,125 )
Gesamt 0,25 0,25

Nachhaltigkeit

Wenn es um Nachhaltigkeit geht, ist die Consorsbank im Vergleich zur Commerzbank der klare Spitzenreiter. Jedes Jahr überprüft die Consorsbank ihren Kohlendioxidausstoß und setzt dann Maßnahmen zur Reduzierung dieser Emissionen um. Außerdem hat sie modernste IT-Technologie installiert, um ihren Energieverbrauch niedrig zu halten. Neben den Energiesparmaßnahmen engagiert sich die Consorsbank auch für andere umweltfreundliche Aktivitäten, wie z.B. die Weitergabe von ausrangierter Hardware an “Arbeit für Behinderte” und die Nutzung der GoGreen-Dienste der Deutschen Post seit 2008. Schließlich sensibilisiert sie ihre Mitarbeiter durch Richtlinien für umweltfreundliches Verhalten im Arbeitsalltag. Im Vergleich dazu hat die Commerzbank keine bekannten Nachhaltigkeitsaktivitäten. Wenn man also die Girokonten der Commerzbank und der Consorsbank in Bezug auf ihre Nachhaltigkeitspraktiken vergleicht, kann man feststellen, dass die Consorsbank weit über das hinausgeht, was die Commerzbank tut. Wenn du also eine Bank suchst, die sich für nachhaltige Praktiken einsetzt, dann ist die Consorsbank deine beste Wahl.

Kriterien Commerzbank Consorsbank
Nachhaltige Aktivitäten (0,25 )
Gesamt 0 0,25

Sicherheit

Wenn es um Sicherheit geht, bieten sowohl die Commerzbank als auch die Consorsbank einen Schutz für die Einlagen ihrer Kunden von bis zu 100.000 €. Bei den Online-Zahlungen gibt es jedoch einen Unterschied zwischen den beiden Banken. Die Commerzbank bietet 3D-Secure an, eine zusätzliche Sicherheitsebene, die dafür sorgt, dass deine Kreditkartendaten und andere Finanzdaten nicht ohne deine Zustimmung verwendet werden können. Außerdem bietet die Commerzbank eine 2-Faktor-Authentifizierung an, bei der die Kunden ihre Identität mit einem einmaligen Code bestätigen müssen, der bei jedem Zahlungsvorgang per SMS oder E-Mail verschickt wird. Die Consorsbank hingegen verfügt nicht über 3D-Secure, bietet aber eine gesetzliche Einlagensicherung von bis zu 100.000 € sowie einen Schutz durch den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken e.V. in Höhe von 15% der Eigenmittel der Mitgliedsbank. Wenn du dich also zwischen der Commerzbank und der Consorsbank entscheidest, überlege dir, welche zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen du brauchst und wähle entsprechend. Die richtige Wahl kann dazu beitragen, dass deine Konten sicher und geschützt sind.

Kriterien Commerzbank Consorsbank
Einlagensicherung (0,25 )
3D Secure für Online-Zahlungen (0,125 )
2-Faktor-Authentisierung (0,125 )
Gesamt 0,5 0,5

Prämien

Wenn du die angebotenen Boni der Commerzbank und der Consorsbank vergleichst, gibt es einen deutlichen Unterschied zwischen den beiden. Die Commerzbank bietet einen 50-€-Willkommensbonus, während die Consorsbank kein solches Angebot hat. Was die Cashback-Anreize angeht, bietet jedoch keine der beiden Banken den Nutzern einen Vorteil in diesem Bereich. Zusammenfassend lässt sich sagen: Wenn du ein Konto mit einem Willkommensbonus suchst, um deine Bankgeschäfte zu beginnen, ist die Commerzbank eine attraktive Lösung. Allerdings sollten sich die Nutzer beider Banken darüber im Klaren sein, dass keine der beiden Banken ihnen die Möglichkeit bietet, durch Cashback-Programme Prämien zu erhalten.

Kriterien Commerzbank Consorsbank
Willkommensbonus (0,0625 )
Cashback (0,0625 )
Gesamt 0,0625 0

Mobile Banking

Für alle, die ein Girokonto mit bequemen und intuitiven mobilen Apps und Zahlungsoptionen suchen, bieten die Commerzbank und die Consorsbank zwei gute Möglichkeiten. Beide Konten bieten Apple Pay und Google Pay, damit Kunden sicher mit ihrem Handy oder ihrer Uhr einkaufen können. Außerdem gibt es für beide Konten eine Android- und eine iOS-App, mit denen die Kunden ihren Kontostand abfragen, Transaktionen einsehen und Benachrichtigungen direkt von ihrem Telefon oder Tablet aus verwalten können. Egal, ob du ein iPhone-Nutzer bist oder lieber im Android-Lager bleibst, sowohl die Commerzbank als auch die Consorsbank bieten dir ein umfassendes mobiles Angebot. Letztendlich ist die Entscheidung für eine der beiden Banken eine Frage der persönlichen Vorlieben, denn beide Banken haben hervorragende Funktionen für alle, die ihre Bankgeschäfte gerne unterwegs erledigen.

Kriterien Commerzbank Consorsbank
Apple Pay (0,125 )
Google Pay (0,125 )
Android App (0,125 )
iOS App (0,125 )
Gesamt 0,5 0,5

Was ist besser: Consorsbank oder Commerzbank?

Wir zeigen dir, welche Bank in welcher Kategorie besser abschneidet:

💵 Kontoführungsgebühren: unentschieden
💸 Bargeld abheben: Consorsbank
💰 Bargeld einzahlen: Commerzbank
💳 Karten: unentschieden
➕ Zusatzprodukte: Consorsbank
⚙ Funktionen: Consorsbank
🏦 Banking (Filialen): unentschieden
% Verwahrentgelt: unentschieden
💁 Support: unentschieden
🌱 Nachhaltigkeit: Consorsbank
🦺 Sicherheit: unentschieden
🎁 Prämien: Commerzbank
📱 Mobile Banking: unentschieden

Score für Commerzbank im Girokonto.io-Vergleich: 3,7 von 5
Score für Consorsbank im Girokonto.io-Vergleich: 4,6 von 5

Unser Sieger im girokonto.io-Vergleich: Consorsbank

Fazit

Nach einem sorgfältigen Vergleich zwischen der Commerzbank und der Consorsbank in allen oben genannten Kategorien wird deutlich, dass beide Banken den Nutzern insgesamt hervorragende Leistungen bieten. Beide bieten großzügige Limits für Bargeldabhebungen und Einzahlungen sowie eine Reihe von Zusatzprodukten, die das Banking erleichtern. Dennoch hat die Consorsbank bei den Bargeldabhebungen und den Funktionen die Nase vorn, auch dank ihres ausgedehnten Filialnetzes und ihres hervorragenden Kundenservices. Auch bei den Nachhaltigkeitsinitiativen übertrifft die Consorsbank die Commerzbank mit der Nutzung erneuerbarer Ressourcen und dem Fokus auf den Umweltschutz. Wenn du auf der Suche nach einem Girokonto bist, das großartige mobile Banking-Optionen, niedrige Gebühren, attraktive Prämien, verbesserte Sicherheitsfunktionen und ein starkes Nachhaltigkeitskonzept bietet, dann sind beide Anbieter eine Überlegung wert. Wir empfehlen dir jedoch, auch die Girokonten von 1822direkt und bunq zu prüfen, da beide im Girokonto-Vergleich 2018/19 sehr gut abschneiden. Abschließend lässt sich sagen, dass es wirklich darauf ankommt, welche Leistungen du von deinem Girokonto erwartest, aber im Allgemeinen sollten beide Konten der Commerzbank und der Consorsbank deinen Erwartungen entsprechen.

FAQ: Consorsbank vs Commerzbank

Was ist besser, Commerzbank oder Consorsbank?

In unserem girokonto.io-Vergleich geht Consorsbank als Sieger hervor. Sieh dir unseren kompletten Vergleich an, um zu erfahren, ob du Commerzbank oder Consorsbank wählen solltest.

Wie gut ist Commerzbank?

Commerzbank erreicht in unserem girokonto.io-Test eine Wertung von 3,6 von 5 Sternen.

Wie gut ist Consorsbank?

Consorsbank erreicht in unserem girokonto.io-Test eine Wertung von 4,4 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar